SHANG-CHI SUN

Start   › Works   › Vita   › Dates   › Pictures   › Videos   › Downloads   › Contact   › Imprint  

Shang-Chi Sun wurde an der National Academy of Arts in Taiwan ausgebildet. Er studierte dort zeitgenössischen Tanz, traditionellen chinesischen Tanz und klassisches Ballett.  Im Jahr 2001 verließ Shang-Chi Sun Taiwan und ging nach Deutschland um sich kĂŒnstlerisch weiter zu entwickeln.

In den darauffolgenden Jahren arbeitete und kollaborierte er unter anderem mit Choreographen wie Daniela Kurz, Sasha Waltz, Lin Hoai-Min, Russel Mapliphant. 

2007 grĂŒndete Sun in Taiwan die Shang Chi Sun Company.

2008 gewann er mit der Choreographie „Dialog II“ den ersten Preis bei dem 12. Internationalen Solo Tanztheater Festival in Stuttgart. Im gleichen Jahr wurde das StĂŒck bei Maison de la danse in Lyon (Frankreich) aufgefĂŒhrt.

Im Jahr 2010 absolvierte Sun den Musterstudiengang Choreography an der Hochschule fĂŒr Schauspielkunst Ernst Busch (UniversitĂ€t der KĂŒnste,  Berlin).

Seitdem schuf Sun eine Vielzahl von Arbeiten, die in Europa,  Asien und Amerika aufgefĂŒhrt wurden. 

Unter anderem fanden AuffĂŒhrungen an folgenden HĂ€usern/Festivals statt: Philharmonie Köln, Tanz im August Berlin, Festival d’Avignon France, International Taipei Arts Festival, Shizuoka Arts Festival Japan, CitĂ© de la Musique (Paris), Taiwan International Fesitval of Arts, International Dance Festival Tel Aviv, Hong Kong Arts Festival, Neues Museum NĂŒrnberg, and Leverkusen Bayer Kultur, Festival DANCA EN TRANSITO Rio de Janeiro, 16th Contemporary Dance Showcase from Japan + East Asia in New York.


Sun kooperierte unter anderem mit Sasha Waltz & Guests, Cloud Gate Dance Theatre 2 (Taiwan), der Transitions Company London und dem Staatstheater  OsnabrĂŒck.



 

PRESSE

Jene einstĂŒndigen „Spur“ endet nicht, bevor die Turbulenzen eingedampft sind und alle Bewegung im Zeichen der Hinkehr zur Ruhe steht. Morendo, getanzte Verlassenheit auf Einzeltönen lauten die finalen Metaphern. Stille wie zu Beginn. Doch der Ausgang dieses höchst gelungenen, die Sinnen fesselnden Abends ist tragisch.

Stefan Amzoll, Neues Deutschland, 11.07.2016 



 

DOWNLOAD


 

WORKSHOPS MIT SHANG-CHI SUN

FlÀche und Raum der Bewegung / Improvisation

Ausgehend vom Raum des Körpers entwickelt Shang-Chi Sun eine schrittweise Erweiterung der Bewegungs-möglichkeiten in die DreidimensionalitĂ€t. Mit einfachen Tai-Chi Übungen werden zuerst die innere Mitte und das Bewusstsein fĂŒr den eigenen Körper gefestigt. Kleine Übungen fĂŒhren zur Wahrnehmung der Umgebung, der FlĂ€chen, der KrĂ€fte und leiten ĂŒber zu unterschiedlichen Bewegungserfahrungen und -qualitĂ€ten: Boden und Höhen, Gewicht, IntensitĂ€t und Ausdehnung. Shang Chi Sun kombiniert Techniken von Ballett und Zeitgenössischem Tanz sowie Tai-Chi, um den „Klang“ des Tanzes zu variieren und bewusster einzusetzen. Basierend auf Alltagserfahrungen werden schließlich in kleinen Improvisationen die BewegungsqualitĂ€ten ausprobiert und in Tanzsequenzen kombiniert.


Energie, Geist und Körper in Bewegung

Die Energie und die Ausstrahlung der Bewegung ist ein Spiegel der Seele. Tanzen ist ein Ausdruck der inneren Haltung, die durch den Körper und das Nervensystem ihren Ausdruck findet. Ausgehend von dieser Erfahrung entwickelt Shang Chi Sun eine Tanztechnik, die Körper und Geist sowie westliche und fernöstliche Körpertrainings verbindet. Zuerst werden das Bewusstsein und das innere Gleichgewicht durch einfache Tai-Chi-Übungen gefestigt. Dann wird der Radius des Körpers auf den gesamten Raum erweitert. Punkt fĂŒr Punkt werden Linien und Richtungen aufgebaut, an denen Ausdehnung und Energie der Bewegung variiert werden. Der Körper wird in seiner Gesamtheit eingesetzt, um eine bewusste Bewegungsdynamik zu erzeugen.

 
DE · EN